- Sozialwahlen 2017 - Wählen Sie die Kandidaten/innen der BfA DRV-Gemeinschaft. Sie wählen damit die Kompetenz und den Sachverstand in der Sozialversicherung. Und nicht vergessen: Wir können Selbstverwaltung!
   

Hans Werner Veen

 


 

Unser Spitzenkandidat bei der DRV-Bund

   

DRV-Vertreterversammlung

Bild LubinskiErscheinungsdatum: 06.12.2016 / Presseerklärung DRV-Bund

 

Der Vorsitzende des Vorstands der Deutschen Rentenversicherung Bund, Cord Peter Lubinski, befasste sich in seinem Bericht an die heute in Berlin tagende Vertreterversammlung schwerpunktmäßig mit dem Haushaltsplan 2017 sowie den Anforderungen, die aus den jüngsten gesetzlichen Neuregelungen auf die Rentenversicherung zukommen.

 

Die Vertreterversammlung der DRV-Bund fand am 22.06.2016 in Maritim-Hotel im Bremen statt. Vertreterversammlungen (VV) finden in der Regel zweimal im Jahr statt. Eine VV findet traditionsgemäß zusammen mit der Bundesvertreterversammlung im Zuständigkeitsbereich eines Regionalträgers statt. In der Sommersitzung stehen im Vordergrund der VV die Abnahme der Jahresrechnung und die Entlastung des Vorstandes und Direktoriums. Die Entlastung erfolgte einstimmig.

Bremen, 22. Juni 2016

Der Vorstandsvorsitzende der DRV-Bund, Christian Amsinck (UVB) stellte in seinem mündlichen Bericht vor der Vertreterversammlung der DRV-Bund in Bremen die Riester-Rente in den Mittelpunkt seines mündlichen Vortrages. Die Zahlen auf der Basis der Zahlen von 2012 sagen noch nichts über die Entwicklung der Riester-Rente für die Zukunft aus. Da die Frage der Entwicklung der Zinsen nicht prognostiziert werden kann. Im Anschluss  an den Redebeitrag des Vorstandsvorsitzenden ging der Fraktionsvorsitzende der BfA DRV-Gemeinschaft, Rüdiger Herrmann auf  dessen Ausführungen ein und beschäftigte zugleich mit aktuellen Themen der anstehenden Gesetzgebung in der Rentenversicherung. 

Nachstehend der zusammengefasste Beitrag des Vorstandsvorsitzenden und danach die Rede des Fraktionsvorsitzenden der BfA DRV-Gemeinschaft:

Lubinski

 

 Anlässlich der Vertreterversammlung der DRV-Bund in Saarbrücken äußerte sich der Vorstandsvorsitzende, Cord Peter Lubinski (BfA-Gemeinschaft) u.a- zu dem wesentlichen Gesetzesvorhaben im Bereich der Zuständigkeit der Deutschen Rentenversicherung. Saarbrücken, 1. Juli 2015  / Mit Inkrafttreten der Währungs-, Wirtschafts- und Sozialunion auf den Tag genau vor 25 Jahren seien wichtige Grundentscheidungen für die Zusammenführung der Sozialsysteme in Ost und West getroffen worden. Hierauf wies Cord Peter Lubinski, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Rentenversicherung Bund, in seinem Bericht an die heute in Saarbrücken tagende Vertreterversammlung hin. Lubinski betonte, dass die Rentenversicherung in den vergangenen 25 Jahren einen wichtigen Beitrag zur Flankierung der deutschen Wiedervereinigung geleistet habe.

lubinskiBerlin. 2.12.14 / Der Vorsitzende des Vorstands der Deutschen Rentenversicherung Bund, Cord Peter Lubinski, befasste sich in seinem Bericht an die heute in Berlin tagende Vertreterversammlung schwerpunktmäßig mit dem Haushaltsplan 2015.

Gesamtvolumen des Haushalts und Rentenausgaben

Das Gesamtvolumen des Haushalts der Deutschen Rentenversicherung Bund für 2015 beträgt nach Lubinskis Worten rund 140,5 Milliarden Euro. Die veranschlagten Rentenausgaben der Deutschen Rentenversicherung Bund beliefen sich nach dem Haushaltsplan auf rund 121,5 Milliarden Euro.

Minster Schneider am RednerpultStaatssekretärin Frau Dr. Niederfranke am Rednerpult

Vertreterversammlung und Bundesvertreterversammlung der DRV beschließen u. a.  über Jahresrechnung und Nachbesetzung eines Direktorenposten

 

Die Bundesvertreterversammlung  tagte am 27.06.2013 in Düsseldorf. Ein Grußwort sprachen die Oberbürgermeisterin der Stadt Düsseldorf, der Arbeits- und Sozialministers des Landes Nordrhein-Westfalen Schneider und die Staatssekretärin im BMAS, Frau Dr. Niederfranke.

Neben den grundsätzlichen Aussagen zur Situation der Deutschen-Rentenversicherung (DRV) vorgetragen durch die Bundesvorstandsvorsitzende, Annelie Buntenbach  (schriftlicher Bericht zum Download) und den Ausführungen des Präsidenten der DRV, Dr. Herbert Rische (schriftlicher Bericht zum Download) wurde über das Rechnungsergebnis des Jahres 2011 abgestimmt.

 

   

Sozialwahl 2017 - DAK Gesundheit -

Anne Böse - Spitzenkandidatin der Liste 4 - BfA DRV-Gemeinschaft

   

Hinweis

Sozialwahl 2017
 
Die BfA DRV-Gemeinschaft tritt mit einer eigenständigen Liste bei folgenden Sozialversicherungsträgern an
und zwar bei der DRV-Bund, DAK-Gesundheit, hkk, TK und der BARMER.
 
Auf dem Stimmzettel steht die BfA DRV-Gemeinschaft bei der
 
DRV-Bund   Liste 1
hkk   Liste 2
DAK-Gesundheit   Liste 4
TK (Techniker Krankenkasse)   Liste 5
 
Bei der BARMER wird fusionsbedingt erst Anfang Oktober gewählt. Daher ist eine Listen Nr. noch nicht vergeben.
 
Die Sozialwahl ist eine reine Briefwahl.
   
   

Sozialwahl 2017 im Video erklärt

 
   

Wo finde ich

zusätzliche Informationen zur Sozialwahl? Sie erhalten detailliert unter dem Menüpunkt FAQ Sozialwahlen 2017 in 30 Fragen und Antworten alle vielleicht noch offenen Fragen beantwortet.

Denken Sie daran: Die Wahl ist eine Briefwahl und die Briefwahl-Unterlagen werden zwischen dem 24.4. und 11.05. versandt.

Dann BfA DRV-Gemeinschaft wählen und den Wahl-Brief sofort in den Briefkasten geben. Und nicht vergessen: eine hohe Wahlbeteiligung stärkt die ehrenamtlich täigen Verwaltungsräte und Mitglieder der Vertreterversammlung Es zählt jede Stimme.


   
Copyright © 2017 BfA DRV - Gemeinschaft - Für eine starke Sozialversicherung -. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© BfA DRV Gemeinschaft e.V.